Der Sinn


Es ist sehr interessant immer wider zu lesen, wie wichtig den Schreiber und Kommentatoren nach Anerkennung lechzen. Im Grunde genommen spielt es doch keine rolle, ob der Artikel ankommt oder nicht. So zu schreiben damit alle zu Frieden sind, ist sowieso unmöglich und auch nie der Sinne der Sache. Auch negative Kommentare spielen keine Rolle. Wichtig allein ist die Botschaft   

Ein Tag wie jeder andere?


Der 1.August ein Tag wie jeder andere?! Leider bei uns nicht einmal ein nationaler Feiertag. Die einen arbeiten die andern nicht. So steht es um unser Land. Jedoch Kirchliche Feiertage, gibt es zu genüge. Der Nationalstolz ist zu einer Modeikone verkommen, die je nach bedarf eingesetzt wird. Somit ist es kein Wunder, das Patrioten und Nationalisten schwer zu finden sind, die Überzeugung ist Mangelware. Wobei es  besser ist eine Auserwählte Gruppe zu vertreten, die entschlossen ist den Verbalen Kampf zu meistern, als nur Mitläufer die kaum eine Ahnung haben. Es geht nur noch um die Absolute Toleranz. Auch ein Modewort, der Neuzeit.

     

Nicht verbotene Symbole in der Schweiz


Schon früher erörterte ich meine Meinung, zum Thema „Mögliche Rassistische Symbole verbieten“Quelle. Der Entscheid (vom letzten Jahr) des Bundesrates ist weise überlegt. Es gibt „eigentlich“ keine Nationalsozialistische Symbole. Der Nationalsozialismus brauchte sie, wie wir die Schweizer Fahne, unsere Flagge gab es aber vorher nicht. Die verschiedenen Symbole hingegen sind mehrere 100 Jahre alt. Die meisten Gegner wissen das aber leider nicht. Unwissenheit sollte bestraft werde, nicht Personen die Zeichen tragen die älter sind als der Nationalsozialismus.    

Autonome Nationalsiten (AN) als Feinde der Gesellschaft und des Staates?!


Die Autonomen Nationalisten kommen uns vor wie Mode Nazis aus der Linken Szene. Eine Jugend Erscheinung, ohne Zukunft. Die meisten scheren später wider aus. Kopieren die Ideologie, bekennen sich aber nicht wirklich zu Geschichte. Die F… Treue und die richtige Einstellung ist ihnen völlig ab handen gekommen. Verstecken sich hinter der Verkleidung von Antifa und der gleichen.  Nur dabei sein ist alles. Ohne wirkliche Eher und Treue, was für unsereins die grund Voraussetzung ist, um die Geschichte am Leben zu lassen. Wir bekämpfen weder, den Staat noch die Eidgenossen!! Wir sind gegen die Fremde Fauna, die sich in unserem Land ausbreitet wie Unkraut im Garten. Dass gilt es, Verbal zu bekämpfen. Es ist Unsinn wie die AN den Ast abzusägen auf dem man sitzt.

Bruderschaft 1291

Kurzer Gedanke


Die Asylanten bei uns werden immer unverschämter. Reicht das Geld nicht beginnen sie zu stehlen. Wie weit muss es noch kommen, oder wie weit müssen wir noch gehen um dem ein Ende zu machen? Gewalt ist nicht die Lösung?! Aber die Überbevölkerung mach der Bürger Normal Verbraucher Angst. Natürlich sind die Jungen immer für Multikulti, ist nicht verwunderlich, die meisten sind ja selber Secondos. Also Secondos, beherbergt selber eures gleichen bei euch zu Hause. Auch wen ihr in der Schweiz geboren seit, eure Eltern oder Ureltern sind die Ausländer, somit auch ihr.