Islamischer Zentralrat will eigene Event-Halle kaufen


Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) reagiert auf die Absage der «Islam Unity 2012» in Spreitenbach (AG). Künftig will der Rat nicht mehr von behördlichen Bewilligungen abhängig sein.Quelle

Wie Sprecher Qaasim Illi gegenüber der Zeitung «Der Sonntag» erklärt, werden nun verschiedene Optionen geprüft. Ganz oben auf der Liste steht der Kauf einer eigenen Halle mit Platz für 2000 Personen. So falle die umständliche Suche nach geeigneten Standorten weg. «Wir werden von Pontius zu Pilatus getrieben und erhalten überall fadenscheinige Absagen», ärgert sich Illi. Am 25. Februar wollte der Zentralrat um den umstrittenen Prediger Nicolas Blancho in Spreitenbach die «Islam Unity 2012» durchführen. Die Gemeinde entzog allerdings die Bewilligung für den Aufbau der nötigen Zirkuszeltstadt, weil der zusätzliche Verkehr bei rund 1800 Teilnehmern nicht zu bewältigen sei. Rund 30 000 Franken Verlust macht der Rat wegen der Absage. Schliesslich verfallen nun Flugtickets für Redner aus der ganzen Welt. Muslime von London bis Dubai hätten an der «Islam Unity 2012» predigen sollen.

Bin mal gespannt wo die so einen Saal finden wollen. Wen ja kann der Staatsschutz sie besser kontrollieren und Demos vor Ort sind leichter.  

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s