US Soldaten postieren mit SS Fahne.


Erneut sorgt eine US-Armeeeinheit in Afghanistan für Aufregung. Sie liess sich vor einer Fahne mit einem Symbol fotografieren, das grosse Ähnlichkeit hat mit jenem der Nazi-SS.Quelle

 

Scharfschützen der US-Marineinfanterie in Afghanistan haben vor einer Fahne mit einem historisch höchst problematischen Symbol posiert. Das bestätigte ein Sprecher der US-Einheit, Oberstleutnant Stewart Upton, am Donnerstag in San Diego. Es hat grosse Ähnlichkeit mit den Runen der nationalsozialistischen Schutzstaffel (SS). Die Nazi-Eliteeinheit hatte im Zweiten Weltkrieg unzählige Kriegsverbrechen begangen. Das Marinekorps habe sich mit dem Problem befasst, sagte Upton weiter. Die Soldaten, die auf dem im Internet zirkulierenden Foto zu sehen seien, gehörten nicht mehr der Einheit an. Das Foto sei im September 2010 in der afghanischen Provinz Sangin gemacht worden. Die Stiftung für Religionsfreiheit im Militär reagierte empört. Ihr Vorsitzender Mikey Weinstein forderte in einem Brief an Verteidigungsminister Leon Panetta eine Bestrafung der Beteiligten.

 

Der Aufruhr zwang das Marinekorps zu weiterer Schadensbegrenzung. Die Verwendung des Symbols sei «nicht akzeptabel», hiess es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Die Soldaten würden aber nicht bestraft, weil es sich laut einer Untersuchung um einen «naiven Fehler» gehandelt habe. Das SS-Symbol stehe für «Scout Snipers», eine Scharfschützeneinheit des Marinekorps, sagte eine Sprecherin der Elitetruppe gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Es ist bereits das zweite Mal in diesem Jahr, dass das Verhalten von Marineinfanteristen in Afghanistan für Aufregung sorgt. Im Januar war im Internet ein Video aufgetaucht. Es zeigt vier US-Soldaten, die auf die Leichen von toten Taliban-Kämpfern urinieren. Der Vorfall weckte Erinnerungen an den Folterskandal im Gefängnis Abu Ghraib im Irak. Das Verteidigungsministerium in Washington kündigte eine Untersuchung an. Auch der aktuelle Fall könnte noch nicht ausgestanden sein. Er kaufe den Marines die Erklärung nicht ab, dass es sich um einen «unschuldigen Fehler» handle, sagte Marvin Hier vom Simon Wiesenthal Center in Los Angeles gegenüber AP. Das amerikanische Volk habe ein Recht darauf zu erfahren, was geschehen sei. In jedem Buch über die Nazi-Zeit finde man das gefürchtete SS-Symbol. 200 000 Amerikaner seien gestorben, um die Welt davon zu befreien, seine Verwendung neben der US-Flagge sei «absolut jenseitig», sagte Hier. Tasächlich finden sich im Internet diverse weitere Beispiele für die Verwendung von SS-Runen durch die Scout Snipers (Motto: «One Shot One Kill»). Auch Totenschädel scheinen bei der Scharfschützen-Truppe beliebt zu sein, was die Sache keineswegs besser macht, denn diese waren auch für die Nazi-SS ein wichtiges Symbol. Man wolle nun mit dem Foto aus Afghanistan Aufklärung darüber betreiben, welche Symbole zulässig seien und welche nicht, hiess es von Seiten des Marinekorps.

 Verwunderlich wie noch heute solche Symbole Angst und Schrecken verbreiten können. Nach so vielen Jahrzehnten bleibt die Geschichte mit solchen Schlagzeilen am Leben. Ob nun Positiv oder Negativ ist eine Ansichtsache,  je grösser die Opposition um so grösser ist dass Interesse. Diese Vergangenheit bleibt für immer und ewig in den Köpfen und schürt somit immer neuen Zulauf für Sympathisanten oder diejenigen die bedacht sind dass auch der Teil der Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Die angegebenen Bücher sind für die Aufarbeitung der Geschichte zu empfehlen. Mit dem Autor des Buches Himmler und die Wewelsburg, hatte ich schriftlichen Kontakt um herauszufinden ob gewisse Symbole von den Nationalsozialisten erfunden wurden. 

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s