Beratungsstelle für Sans-Papiers startet


Am Freitag öffnet eine neue Kontakt- und Beratungsstelle für Sans-Papiers in Luzern. Das Pilotprojekt ist auf vorerst drei Jahre angelegt.Quelle

Bei der offiziellen Eröffnung zeigte sich Stadtpräsident Urs W. Studer erfreut, dass nun nach dem Vorbild anderer Städte auch in Luzern eine Anlaufstelle für Menschen in dieser schwierigen Situation besteht: «Wenn über 7‘000 Personen in unserem Kanton betroffen sind, kann unsere Gesellschaft nicht einfach darüber hinweg sehen.» Vereinspräsidentin Nicola Neider von der Katholischen Kirche Luzern berichtete von vielen Einzelschicksalen, denen sie begegnet sei und für die sie nun endlich eine verlässliche Anlaufstelle kenne.

 Ich hoffe dass diese beiden Damen, einen Illegalen bei sich beherbergen bevor sie uns vorschreiben wollen, wie wir den denen umgehen sollten.  

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s