Betrunkener bedroht in Solothurn Passanten mit Pistole


Ein 29-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag zwei Passanten mit einer Pistole bedroht. Die beiden Männer konnten ihn überwältigen und ihm die Waffe abnehmen. Die Polizei ging davon aus, dass der Mann Alkohol und auch Drogen konsumiert hatte.Quelle

Kurz vor 2 Uhr wurden zwei Männer beim Verlassen eines Lokals von dem ihnen nicht bekannten 29-jährigen Schweizer angesprochen, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Während des Gesprächs holte der Mann die Pistole aus der Jacke und richtete sie auf die Passanten. Nach Angaben eines Polizeisprechers ergaben spätere Abklärungen, dass die Pistole zwar echt, aber nicht geladen war. Ob es sich um eine Armeewaffe handelte, konnte der Sprecher nicht sagen. Abklärungen seien im Gang. Die bedrohten Passanten konnten den 29-Jährigen überwältigen und ihm die Waffe abnehmen. Dabei wurde der Täter leicht verletzt. Er wurde zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Was weiter mit ihm geschehen solle, werde abgeklärt, sagte der Polizeisprecher. Zu den Umständen des Vorfalls wurden Ermittlungen aufgenommen.

Wie doof muss man sei, oder wie betrunken? Alkohol enthemmt eben. Doch was zu weit geht, geht zu weit. 

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s