Explosive Brandherde: Der Atlas der Wut


In diesem Buch lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, Islamisierung, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potential ist gewaltig. Fast alles, was aus der Sicht der Deutschen bislang als »sicher« galt, ist nicht mehr vorhanden. Udo Ulfkotte schreibt über Tatsachen, über die deutsche Journalisten aus Gründen politischer Korrektheit niemals berichten würden, die aber wichtig sind, wenn Sie verstehen wollen was in den nächsten Monaten und Jahren auf uns zukommt. Fakt ist: Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden. Noch im Jahre 2008 prognostizierte die CIA die Unregierbarkeit vieler deutscher Stadtviertel in einer Studie für das Jahr 2020. Da ahnte selbst der amerikanische Geheimdienst noch nicht, wie schnell die Entwicklung im Herzen Europas die Studie überholen sollte. Wo also sollte man nach Einschätzung deutscher Sicherheitsbehörden schon jetzt in Deutschland keinen Cent mehr investieren? Wo sollte man möglichst schnell wegziehen? Wo wird die Polizei die innere Sicherheit nicht mehr dauerhaft gewährleisten können? Lesen Sie, wie Polizeiführer derzeit insgeheim auf die Bekämpfung von schweren Unruhen und auf die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr in deutschen Städten vorbereitet werden. Von Internierungslagern bis zu Zwangsdurchsagen im Radio wird derzeit alles vorbereitet. Einige der Polizeiführer sprechen ganz offen über den erwarteten »Bürgerkrieg«, den sie mit allen Mitteln abwehren müssen. All das ist gut dokumentiert. In diesem Buch finden Sie mehr als 850 Quellenangaben. Wer also trägt in den Reihen von Politik, Wirtschaft und Medien Mitverantwortung? Und wo sind die Brandherde? In diesem Buch erfahren Sie die Antworten. Immer, wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen?

 Wer meint oder wer eine andere Meinung vertritt, sollte lieber dieses Buch lesen. Es ist absolute Pflichtlektüre. Natürlich mit Quellenangaben. Soweit ist die Schweiz von solchen Zuständen nicht mehr entfernt.  

Advertisements

2 Gedanken zu „Explosive Brandherde: Der Atlas der Wut

  1. Jede Generation hat eine Reihe von Büchern hervorgebracht, über die es zu leidenschaftlich diskutieren galt. Leider wird aufgrund der gegenwärtigen politischen Korrektheit viel zu wenig über Bücher wie dasjenige von Udo Ulfkotte gesprochen. Ich fürchte, wir alle werden es einmal sehr bereuen, dass so viele bei uns eigentlich hirnrissigen Illusionen („Multi-Kulti“, Islamismus sei Frieden“, Euro usw.) aufgesessen sind.

    Die Schweiz konnte Zustände und Einflüsse aus Deutschland nie ganz aussen vor lassen. Heute sind wir selbst als Nicht-Mitglied zusätzlich noch dem Régime Europäischen Union ausgesetzt. Als neutraler Kleinstaat wird unsere Souveränität immer mehr angegraben, leider verkennen viele die weitreichenden Folgen.

    Längst sind die offenkundigen Probleme mit dem Islamismus in unseren Städten angekommen. Ich denke an die offenen Konflikte in Biel, Basel und Genf usw. Auch bei uns meinen nicht wenige, dass die unüberbrückbaren Konflikte mit dem Islamismus besser weggedrückt, anstatt mutig angepackt werden sollten. Je länger allerdings Problemlösungsansätze hinausgeschoben werden, umso schwieriger wird es zukünftig werden, den Soizalen Frieden in unserem Land zu sichern.

    Krieg oder Bürgerkrieg vermögen die Probleme wohl kaum zu lösen. Im Gegenteil, die Zivilgesellschaft und die Demokratie sind weit besser in der Lage, solche Probleme in den Griff zu bekommen. Wir müssen uns einig werden, was wir letztlich wollen und uns gemeinsam für die Umsetzung unserer Ziel einsetzen. Dafür müssen die Fakten schonungslos offengelegt werden und die politischen Parteien müssen sich entscheiden, ob sie sich für ihr Volk oder für etwelche Illusionen verwenden wollen.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s