Tod eines Thaibox-Weltmeisters


Thaibox-Weltmeister Besim Kabashi hätte am 16. Dezember seinen Titel verteidigen sollen. Der TV-Sender Sat 1 plante die Übertragung. Doch nun wurde der 35-jährige Kosovo-Albaner in München tot aufgefunden. Quelle

Die Polizei hatte am Montag mitgeteilt, dass der Kosovo-Albaner in der Nacht auf Sonntag regungslos in seiner Münchner Wohnung aufgefunden worden sei.Über die Todesursache wird gerätselt. Schlagzeilen gab es kürzlich wegen eines Prozesses. Schlagzeilen machte der Boxer kürzlich wegen eines Prozesses. In volltrunkenem Zustand hatte er am Münchner Oktoberfest einen Kellner verprügelt,er musste sich dafür vor Gericht verantworten. Dort gab sich Kabashi kleinlaut. «Wir hatten viel getrunken. Ich hatte ein totales Blackout.» An die eigentliche Tat hatte er sich angeblich nicht mehr erinnern können.

So ist die Strafe für solche die es nicht besser verdienen. In dem Sport geht man davon aus, seine Fähigkeiten unter Kontrolle zu haben. Bei ihm war das nicht der Falle. Wir weinen ihm keine Träne nach. Sein Heimatort war das nicht ….     ??????? 

Bruderschaft 1291 

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s