Kanton warnt Gemeinden vor "Neo" Nationalsozialisten!


Der Kanton Luzern mahnt Gemeinden und Schützenvereine zur Vorsicht. Anlass dazu sind deutsche „Neo“ Nationalsozialisten, die im Raum Luzern Schiessübungen durchgeführt haben sollen.Quelle


Abklärungen der Luzerner Polizei haben jedoch bisher keine Hinweise darauf ergeben, dass die in verschiedenen Medienberichten erwähnten Schiessübungen tatsächlich stattgefunden haben. Die Rechtsextremen hätten in der Umgebung von Luzern ein Schützenhaus für 160 Franken gemietet; rund 20 «Kameraden» hätten an der Schiessübung teilgenommen, wie die «Sonntagszeitung» jüngst berichtete und sich dabei auf Dokumente der Autonomen Antifa Freiburg beruft. Mit einem Brief fordert das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Luzern Gemeinden und Schützenvereine auf, bei der Vermietung von Räumlichkeiten besonders auf Gruppierungen mit potenziell rechtsextremenHintergrund zu achten. Schon 2001, 2003, 2005 und 2007 habe der Regierungsrat die Gemeinden und Vereine auf die Problematik aufgemerksam gemacht, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei. Die Veranstaltungen seien oft als Geburtstagspartys, Liederabende oder auch als CD-Taufen getarnt. Diese Gruppierungen nutzen solche Veranstaltungen als eigentliche Plattformen für die Verbreitung ihres extremistischen Gedankengutes. So wurde 2005 ein unbewilligter Anlass im Wallis zu einem europaweit wahrgenommenen Neo-Konzert.

Das zeigt doch dass die Antifa Freiburg und deren gleichen lügen verbreiten um „Kameradschaften“ zu Degradieren. Das verwerfliche an der Sache, die Medien steigen sofort darauf ein. Solche Treffen sind immer für Mitglieder, da wird kaum etwas verbreitet, alle die kommen wissen um was für ein Treff es sich handelt. Ein Liederabend ein Jassabende oder auch ein Musikabend. Wo ist die Bewegungs- und Meinungsfreiheit? In Privat Organisierten Anlässen, hat der Staat nichts verloren. Sind nun alle Liederabende usw., verboten. Wir haben das Legitime und Demokratische Recht uns zu versammeln. Doch wir hatten noch nie Probleme, vielleicht sind wir bereits Salonfähig.           

Bruderschaft 1291

Advertisements

6 thoughts on “Kanton warnt Gemeinden vor "Neo" Nationalsozialisten!

  1. Da in der CH jene die für die Ausschaffundsinitiative/Minarettinitiative waren und gegen die Waffeninitiative stimmten bereits in gewissen weltremden Kreisen als solche mit „möglichen rechtsextremen Hintergrund“ gelten, kann man die Schützenhäuser/vereine ohnehin ganz schliessen. Somit hätte sich das Problem umgehend gelöst.

  2. Mal zu mir,ich würde mich selber als Deutschnational oder
    Völkich Konsevative bezeichnen,ich bin gans sicher kein
    sogenanter Neonazie was immer das sein soll entweder
    man ist Nationalsozialist Fachist oder nicht genau so wie
    ich kein Rassist im PC sienen bin aber in den siene das
    ich völkich denke ja aber ohne andere Menscherassen
    zu verachten,jedes volk seinen eigennen Raum aber vermichung
    nein.

    1. Jeder soll für das einstehen, was er für sich richtig findet. Wichtig die feste Überzeugung und der Glaube an die eigene Einstellung, egal was andere denken. Solange keine Gesetzlichen Barrieren überschritten werden, ist Falsch oder Richtig eine Persönliche Sache. Nur weil in einigen belangen die Mehrheit dies ablehnt, heisst es noch lange nicht es sei Falsch. Politisch Rechts zu sein und zu leben ist Gesetzlich nicht Strafbar. Für Politisch Rechte Gruppierungen und Kameradschaften existieren viele Namen und Abkürzungen.
      Doch eines ist sicher, alle Völker haben ihren Platz, jedoch nicht in jeder Gesellschaft.
      Wie bereits angedeutet lehnen wir Multikulti entschieden ab. Die Probleme die sich daraus resultieren sind eindeutig http://schweizerkrieger.wordpress.com/2010/02/23/nationale-fauna-gefardet-durch-einschleppen-von-fremden-arten/.
      Im Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ http://schweizerkrieger.wordpress.com/2011/11/12/kriegsgebiet-deutschland/ zu entnehmen sind die folgen, den versuch einen Multikulti Primen zu züchten oder entstehen zu lassen.

      Bruderschaft 1291

  3. @SchweizerKrieger
    „bereits in gewissen weltfremden Kreisen“. Sollte Ihre Frage beantwortet haben.
    Bin weder links noch rechts, sondern unterstütze das was die CH vorwärts bringt. Dazu gehören weder die EU, kriminelle Migranten und Asylbewerber und schon gar keine Bürokratie.
    Dazu gehören aber selbständige Unternehmer, tiefe Steuern, tüchtige Migranten (massvolle Anzahl) und eine selbständige Innen-und Aussenpolitik.

    1. Alle Meinungen sind hier vertreten und auch erforderlich. Unser Blog Manifestiert sich aus der Vielseitigkeit der Autoren.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s