USA: Alleingang Israels gegen Iran befürchtet


Die Nahost-Krise weitet sich aus. Nach der Erstürmung der britischen Botschaft in Teheran und zahlreichen Sanktionen des Westens und der Arabischen Liga gegen Syrien und Iran, fürchten die USA nun einen Alleingang Israels gegen den Iran. »Auch wenn das Land die Sanktionen gegen den Iran begrüße, werde Israel dennoch nicht vor einem Krieg zurückschrecken«, erklärt Verteidigungsminister Barak.Quelle

Am Mittwoch hatte der Vorsitzende der US-Generalstabschefs, Dempsey, gesagt, »er wisse nicht, ob Israel die USA vor einer möglichen Militäraktion gegen den Iran informieren würde. Die USA seien überzeugt, dass Sanktionen und diplomatischer Druck der richtige Weg im Umgang mit dem Iran seien«. Dempsey fügte hinzu, »er sei sich nicht sicher, ob Israel diese Einschätzung teile«.

Also ihr zwei Staaten, lasst es so richtig krachen.        

Advertisements

6 thoughts on “USA: Alleingang Israels gegen Iran befürchtet

  1. Israel greift mit Marschflugkörpern und konventionellen Bomben diverse strategische Ziele an, der Iran ballert mit konventionellen Mittelstreckenraketen auf die nennenswerten Städte Israels, der Krummnasenführer ist angepisst und atomisiert ein paar iranische Großstädte. Und jetzt könnte eine echte Nuklearmacht die Schnauze voll haben, 3x 150 KT dort ins Meer klatschen, wo die israelischen U-Boote rumschippern und dann mit vielleicht 30 MT verteilt auf einen Küstenstreifen, den wir alle kennen, dass Geschwür ausbrennen – steht der Wind günstig, gibt es nicht mal erwähnenswerte Kollateralschäden denn für das angrenzende Gelände – seien wir mal ehrlich – interessiert sich kein Mensch. Selbst die VSA atmen auf und gratulieren Herrn P. Plötzlich geht es mit der Weltwirtschaft wieder aufwärts, denn der Krebs ist weg. Das Klagen der Gutmenschen wird aufgezeichnet und verpflichtend gespielt, wenn in China ein Sack Reis Newtons Gesetzen folgt. Wäre doch ein schönes Weihnachtsgeschenk, oder?

    1. Gut und Sachliche ausgedrückt. Solche Argumente finden bei uns immer Anklang.Willkommen auf unserem Blog. Halte Dich an die Blog Regel und deine Worte werden von vielen gelesen.

  2. Nachtrag – natürlich müsste man die Metastasen auch noch behandeln – nur um sicher zu gehen, dass es nicht wieder aufblüht. Da ist dann Präzession gefragt aber das klären die kleinen Leute dann schon am jeweiligen Ort denke ich…

  3. Es ist halt schwierig mit Menschen um sich herum zu leben und gar sich mit ihnen einzulassen wenn man genau weiss dass diese Menschen einem abgrundtief hassen und vernichten wollen. Israel sollte seinen harten Kurs beibehalten und ist damit offenbar auch auf dem richtigen Weg wie die ganzen Unruhen in verschiedenen islamischen Länder klar zeigen. Es dürfte eher so sein dass die islamischen Staaten ihre Probleme endlich in Ordnung bringen sollten und nicht weiter aus Groll dass es Israel recht gut geht ständig Israel für ihre Probleme verantwortlich machen.

    1. Ich bestritt nie das verteidigungs- Recht eines Staates. Das ist ein unumstrittenes legitimes .Das Dilemma der Zionisten besteht darin, dass es ohne Jüdische Religion keine andere Rechtfertigung für ihr Anwesenheit in Zion gibt als eine aus Not geborene aus der durch Verfolgung und Bedrohung von Juden erstandenen Not. Ohne Religion entfällt also der automatische Anspruch auf die Jüdische Staatlichkeit. Mit der Religion kann jüdische Staatlichkeit allerdings ebenso gut begründet und gerechtfertigt wie bestritten werden. Zu Deiner Geschichtliche Auffrischung. Die Juden wurden aus ihrem Land 722 v. Chr. Von den Asyren und 70 n. Chr. Von den Römer vertrieben ohne auf ihr Eigentum das heilig Land jemals verzichtet zu haben. Sie blieben Eigentümer, die Besitzer wechselten seitdem Häufiger. Wurden die Besitzer Eigentümer? Wir bewegen uns hier auf Geschichtlich, politisch und völkerrechtlich umstrittenes Gelände. Waren den die Juden wirkliche die Eigentümer dieses Landes? Des Landes das ihnen wie den Christen und Muslimen heilig ist? Das Heilige Land wurde erstmals Mitte des 13. Jahrhundert v. Chr. Von den Juden in Besitz genommen. War die Besitznahmen auch Rechtens? Mag sein. Aber wir bewegen uns hier nicht mehr im bereich von irdischem Recht. Wir bewegen uns im Bereich der Heilsgeschichte, für die Kategorie des Völkerrechtes nicht verbindlich sind. Zusammen gefasst; Israel und somit die Juden sind, Besitzer des Landes. Aber sind und wahren nie die Eigentümer. Wer genau die wahren Eigentümer sind, kann nicht mehr Geschichtlich und Wissenschaftlich belegt werden. Ausser Du Glaubst an die Tora?! Die Christen an die Bibel und der Muslim an den Koren. Somit gehört das Heilige Land allen Drei Religionen. Besitzer (Besetzer) ist nicht Eigentümer.

      Einige Berichte über das Landa, dass Du verteidigst

      http://schweizerkrieger.wordpress.com/2011/01/14/israel-kritik-erlaubt/
      http://schweizerkrieger.wordpress.com/2010/12/02/schweiz-kritisiert-israels/
      http://schweizerkrieger.wordpress.com/2010/05/30/israel-weist-atomwaffen-erklarung-offiziell-scharf-zuruck/
      http://schweizerkrieger.wordpress.com/2010/05/05/besatzungsmacht-israel/
      http://schweizerkrieger.wordpress.com/2010/02/28/israel-wuten-uber-den-kunstler-eugenio-merino/

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s