«Arbeit – ein Menschenrecht» JA ABER!!!!!!!!!!!


 Am Samstag findet unter dem Motto «Arbeit – ein Menschenrecht» der Internationale Tag der Menschen mit einer Behinderung statt. Zu diesem Anlass informierte die Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung gestern über ihr einmaliges Förderungskonzept: «Nur in Basel werden die Gleichstellungs­probleme nicht punktuell, sondern gut vernetzt angegangen», so Martin Haug, Leiter der Fachstelle. Quelle

 

Die Vernetzung betrifft auch das Projekt Charta, das bis Ende 2012 total 100 Arbeitsplätze für behinderte Menschen schaffen will – auf dem freien Arbeitsmarkt. «Stellen in geschützten Werkstätten gibt es schon genug», so Haug, «es geht darum, dass mehr Firmen voll erwerbsfähige Menschen mit Behinderung regulär einstellen.»Seit 2009 hat die Charta bereits 42 behinderten Menschen eine Anstellung verschafft. Ein Unternehmen, das diesen November bei Charta unterschrieben hat, ist die Stiftung Band-Werkstätten. Die Institution bietet acht integrative Arbeitsplätze an. «Wir hoffen darauf, dass die Firmen, für die wir arbeiten, geeignete Mitarbeiter von uns übernehmen», so Leiter Roland Rüegg.

Für solche Projekte muss der Bund das Geld ausgeben, Nationale Soziale Institutionen. Ganz bestimmt nicht für Ausländer, Asylanten, Emigranten, Zecken, Sans Papier, Entwicklungshilfe und alle Fremden Vögte.  

Bruderschaft 1291 

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s