Güsel auf dem Bahnhofplatz: Stadt reagiert


Auf dem Luzerner Bahnhofplatz stapelt sich abends der Güsel. Die Stadt reagiert und lässt die SIP verstärkt patrouillieren.Quelle


Die städtische Einsatzgruppe SIP (Sicherheit, Intervention, Prävention) ist vermehrt auf dem Bahnhofplatz von Luzern präsent. Dies sagt Thomas Gabriel, stellvertretender Leiter der SIP. Grund für diese verstärkte Präsenz ist insbesondere auch die öffentliche Berichterstattung über das Littering-Problem der letzten Woche. Die SIP kann das Problem zwar nicht lösen. «Unser wichtigstes Arbeitsinstrument ist das persönliche Gespräch. Wir konfrontieren die Leute mit ihrem Verhalten und regen zum Denken an», sagt Gabriel. Wirksamer könnte das Aussprechen von Bussen sein, wie es das Gesetz vorsieht. Hier sind sich aber Stadt und Kanton nicht einig, in welcher Intensität die Polizei auf dem Bahnhofplatz Abfallsünder büssen soll.

Es ist erbärmlich das sie Stadt Luzern erst reagiert, nachdem eine Leserin geschrieben hatte Quelle. Doch die SIP bringt nicht viel, Besoffene und der ganze Abfall der dort herum liegt kenne keinen Anstand und Respekt. Wen überhaupt das Problem gelöst werden kann, dann nur mit der Polizei. Die Politiker brauchen gar nicht erst zu warte bis sich die Gesellschaft wandelt, besser war früher in der Hinsicht.  

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s