Der Mann sass seit kurzem wegen Körperverletzung


In der Nacht auf Samstag hat sich ein Mann im Gefängnis Zürich umgebracht. Der Häftling sass wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.Quelle

Ein Untersuchungshäftling hat sich in der Nacht auf Samstag im Gefängnis Zürich das Leben genommen, wie die Kommunikationsabteilung des Regierungsrates am Montag mitteilte. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet. Der Mann sass seit kurzem wegen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Ein Aufseher, der ihm am Samstag das Frühstück bringen wollte, entdeckte den Inhaftierten leblos in der Zelle. Sofortige Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Der Mann war der Polizei kein Unbekannter. Laut Mitteilung war er in den vergangenen fünf Jahren bereits zweimal wegen ähnlicher Delikte in Untersuchungshaft gesetzt worden.

 Somit ist das Verfahren eingestellt und erspart den Steuerzahler Gerichtskosten. Der Vorteil eines Rechtsstaates, jeder hat das Recht sich selber umzubringen.          

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Der Mann sass seit kurzem wegen Körperverletzung

  1. In der Tat viel gespart. Zu den Tausenden unnötig in der CH durchgefütterten kriminellen Migranten dürfte der eingesparte Betrag leider nur mikrig aussehen. Hier wäre noch ein enormes Sparpotential vorhanden, hätte man nur die nötige politische Kraft dazu die richtigen harten Ausschaffungs- Entscheide zu fällen um dieses auch zu nutzen. Leider läuft es weiter wie bisher und der Steuerzahler darf unvermindert weiter zahlen.

    1. Im Krieg geht es nicht so sehr darum, ob ein Urteil gerecht oder ungerecht sei, sondern nur um die Zweckmässigkeit der Entscheidung.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s