Heutige Kampfjet-Flotte reicht im Konfliktfall nicht aus


Die Linke will die Beschaffung neuer Kampfjets vors Stimmvolk bringen. Luftwaffenchef Markus Gygax blickt einer Abstimmung zuversichtlich entgegen. Die Mehrheit der Bevölkerung wolle Sicherheit und eine starke und gut ausgerüstete Armee.Quelle


„Sicherheit ist nicht gratis“, sagte Korpskommandant Gygax in einem Interview mit der „Neuen Zürcher Zeitung“ vom Samstag. Man müsse dabei die Relationen sehen: Die Schweiz gebe 0,8 bis 0,9 Prozent des Bruttoinlandprodukts für die Armee aus. Damit rangiere sie im europäischen Vergleich ganz am Schluss der Rangliste. Die Schweizer Luftwaffe könne heute den Luftpolizeidienst im Frieden erfüllen, die Überwachung des World Economic Forum oder anderer Grossanlässe auch. „Sobald wir aber permanent in der Luft sein müssen, um in einem Konfliktfall reagieren zu können, reichen unsere jetzigen Luftkampfmittel eindeutig nicht.“ Käme es zu einer Konfliktsituation, „haben wir sofort massive Probleme“, bekräftigte der Kommandant der Schweizer Luftwaffe frühere Aussagen. „Die Politik muss abwägen, ob sie das will oder nicht.“ Das Parlament hat sich Ende September auf höhere Armeeausgaben und den Kauf neuer Kampfjets geeinigt. Demnach darf die Armee künftig jährlich 5 Milliarden Franken kosten, fast eine Milliarde mehr als heute. Damit sollen auch die neuen Kampfflugzeuge finanziert werden.

Eine Armee ohne Luftunterstützung ist nicht Kampftauglich.     

 

Advertisements

2 thoughts on “Heutige Kampfjet-Flotte reicht im Konfliktfall nicht aus

  1. „Die Mehrheit der Bevölkerung wolle Sicherheit“
    Richtig, aber zuerst auf den Strassen für den normalen Bürger. Was heute an Gewalt – zumeist durch kriminelle Zuwanderer – verübt wird ist schlicht nicht mehr zumutbar. Wenn man die Gewalt auf den Strassen im Griff hat kann man sich dann gerne in die Luft begeben.

    1. Doch die Gewalt auf der Strasse wird nicht so Thematisiert. Ok das mit dem Braunen Terror wird auch vorüber gehen. Doch im Hintergrund kocht es weiter. Vorab die interne überwachend im Internet.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s