Verzichtet auf Sofortmassnahmen zum Umgang mit Armeewaffen


Nach zwei Todesfällen mit Armeewaffen in den letzten zwei Wochen hat sich die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats (SIK) erneut mit dem Missbrauchsrisiko bei Armeewaffen befasst. Sie will aber keine sofortigen Massnahmen verlagen.Quelle

Der Entscheid kam aber nur sehr knapp, nämlich per Stichentscheid des SIK-Präsidenten Jakob Büchler (CVP SG) zustande. Im Januar werde sie Kantonsvertreter und den Eidg. Datenschutzbeauftragten anhören, teilte die SIK heute mit. „Die letzten tragischen Ereignisse hätten niemals passieren dürfen“, sei sich die Kommission einig. Nach den Vorfällen in St-Léonhard VS und Boudry NE erhielt die öffentliche Debatte über den sicheren Umgang mit Ordonnanzwaffen wieder Auftrieb. Die Kantone und die Armee kündigten an, eine Arbeitsgruppe einzuberufen. Diese soll Wege finden, um den Informationsaustausch zwischen der Armee und der Polizei zu „optimieren“, wie Karin Keller-Sutter, Präsidentin der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz (KKJPD), sagte. Auch die SIK ortet Kommunikationsprobleme: Die Armee werde in verschiedenen Fällen erst informiert, wenn ein Verfahren abgeschlossen sei.

Wieder einmal, die vorhandenen Gesetze reichen bei weitem, sie müssen nur angewandt werden. Wer jedoch keine Ahnung hat von Schusswaffen, ist die Personen auf dem Bild. Der Finger gehört bei einer Waffe nie an den  Abzug! Geladen oder nicht, der Finger ist immer gestreckt. Doch wie soll das ein Laie auch wissen.    

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Verzichtet auf Sofortmassnahmen zum Umgang mit Armeewaffen

  1. Warum soll nur das Tötungsdelikt im Wallis allfällige Folgen haben und nicht auch das Auto – Tötungsdelikt in St. Gallen? Wird hier mit zweierlei Mass gearbeitet oder scheut man sich davor den verantwortungsvollen Wehrmännern… ähh Autofahrer das Auto wegzunehmen und dieses irgendwo einzulagern? Fragen über Fragen!

    • Die Frage stelle ich auch immer wieder. Ein Auto ist genau so eine Tödliche Waffe. Doch die Waffengegner fahren selber auch. Leuchtet ein nur das zu entziehen, wo man selber nicht betroffen wird.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s