Provokation und Kritik auf dem Bundesplatz


Rund 1000 Muslime haben am Samstag auf dem Bundesplatz gegen Islamophobie protestiert. Der vom umstrittenen Islamischen Zentralrat organisierte Anlass verlief ohne grössere Zwischenfälle.Quelle

 

Gegen 1000 Muslime kommen am Samstagnachmittag zum «Tag gegen Islamophobie und Rassismus» auf den Bundesplatz. Sie sind dem Ruf des Islamischen Zentralrates Schweiz (IZRS) gefolgt und nach Bern gepilgert. Neben der Bühne pumpen junge, bärtige Männer ein Minarett aus Kunststoff auf. «Free Minaret» steht in Anspielung auf die angenommene Anti-Minarett-Initiative darauf. Überall patrouillieren islamische Sicherheitsleute, ab und zu tauchen Kantonspolizisten auf. Verschleierte Frauen bieten an Ständen islamische Gewänder an. Eine ältere Besucherin lässt sich zeigen, wie man ein Kopftuch umbindet. Doch die wenigen nicht islamischen Besucher – meist Rentner – zeigen kaum Interesse daran, sich zu informieren oder sogar mit den verschleierten Muslim-Frauen zu diskutieren. «Ich fühle mich um verschleierte Frauen herum nicht sehr wohl. Wenn ich mit jemandem rede, will ich das Gesicht sehen», sagt eine Buchhändlerin. Dann stöbert sie an einem Infostand und steckt einige Broschüren in ihr Einkaufswägeli. «Vielleicht kann ich die Literatur ja für die Bibliothek gebrauchen», sagt sie und steigt in den Bus ein.

Diese Gruppierung nenne ich Extremisten. Das Schlimmste ist, sie werden von einem konvertieren angeführt. Der Zulauf nimmt markant zu, wie seine Predigten die immer wohl durchdacht sind und auf Messers schneide. Leider nicht zu stoppen. Auch der Islam und seine Jünger werden hier zu Lande in Zukunft zu einem Nationalen Problem. Politiker des Linken Flügel sind sich der Situation nicht bewusst. Es ist so wie mit dem Borkenkäfer, hat man in einmal eingeschleppt, wird die Gesellschaft ihn nicht mehr los. 

Weitere Bücher:Quelle    

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s