Putin will die Macht Russlands weiter ausbauen


Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin will die Macht Russlands weiter ausbauen. Er schlägt deshalb ein Bündnis nach Vorbild der Europäischen Union vor – im alten Sowjet-Raum.Quelle

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat die Gründung einer «Eurasischen Union» aus ehemaligen Sowjetrepubliken vorgeschlagen. Das neue Bündnis solle Bindeglied zwischen Europa und der dynamischen Region Asien-Pazifik sein, erklärte er.  In einem Beitrag für die Moskauer Tageszeitung «Iswestija» rief Putin am Dienstag zu einem Zusammenschluss ehemaliger Sowjetstaaten in einer Eurasischen Union auf – ohne dass damit «eine Wiederbelebung der Sowjetunion in irgendeiner Form» gemeint sei. Die Eurasische Union solle auf den «Erfahrungen der Europäischen Union und anderer Regionalbündnisse» aufbauen, heisst es in Putins Beitrag. Der Ministerpräsident sprach sich für das Niederreissen von Handelshemmnissen und die Freizügigkeit für Jobsuchende aus. Die Eurasische Union solle zur Stabilität der weltweiten Entwicklung beitragen.

Mit Weissrussland und Kasachstan hatte Russland bereits im Sommer vergangenen Jahres eine Zollunion gegründet. Diese soll um Kirgistan und Tadschikistan erweitert werden. Putin bezeichnte in seinem Text den Untergang des Sowjetreiches als eine der «grössten geopolitischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts». Aber fügte hinzu: «Es wäre naiv, etwas aus der Vergangenheit zu kopieren.» Im kommenden Jahr will sich Putin bei der anstehenden Wahl um das Präsidentenamt bewerben, das er schon von 2000 bis 2008 innehatte. Er hat gute Aussichten, nach der Wahl im März erneut das höchste Staatsamt auszuüben. Zumal der jetztige Amtsinhaber Dmitri Medwedew Putin mit den Worten «Putin ist einfach beliebter als ich» als neuen Präsidenten ins Spiel gebracht hat. International sorgte das Vorgehen für harsche Kritik. Für den  ehemaligen Sowjetpräsidenten Michail Gorbatschow wirft die erneute Präsidentschaft Putins das Land in seinen Demokratie-Bemühungen um Jahre zurück.

 Was früher war, ist nicht alles schlecht. Die alten Zeiten kehren zurück? Nur noch drei Mächte? Europa, Asien (China) USA? Oder noch eine vierte? Das Gross Deutsche Reich?  

Advertisements

2 Gedanken zu „Putin will die Macht Russlands weiter ausbauen

  1. Tatsächlich war im Kommunismus nicht alles schlecht.
    Wer erinnert sich nicht der heiteren Volksliedchen, die immer auf den Parteitagen gesungen wurden?
    Noch heute könnte ich schluchzen, wenn ich an die Comedian Communists denke. Hier ihr größter Hit:

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s