Neue Anti-Roma-Proteste von Nationalisten in Bulgarien


In Bulgarien haben Nationalisten am Samstag erneut gegen die Roma-Minderheit im EU-Mitgliedstaat protestiert. Anhänger der Ataka-Partei aus dem ganzen Land versammelten sich in der Hauptstadt Sofia zu einer Kundgebung unweit des Präsidialamtes.Quelle

Sie forderten wirksame Massnahmen gegen die vermeintliche Roma-Kriminalität, unter anderem die Todesstrafe. Die im Parlament in Sofia nicht vertretene WMRO-Partei sammelte vor der Volksversammlung Unterschriften für ein stärkeres staatliches Engagement zur Lösung der Konflikte mit den Roma. Die Ausschreitungen und Proteste gegen Roma waren vor einer Woche nach einem Verkehrsunfall in dem südbulgarischen Dorf Katuniza entflammt. Dabei wurde ein slawischstämmiger Jugendlicher angeblich vorsätzlich getötet. Dafür soll der inzwischen wegen Morddrohungen festgenommene örtliche Roma-Boss „Zar Kiro“ (König Kiro) verantwortlich sein. Um die ethnische Spannungen im Lande abzubauen, berief Präsident Georgi Parwanow den Rat für nationale Sicherheit ein. Er wollte am Samstag zusammen mit Regierungschef Bojko Borissow, mit dem Innenminister und Vertretern der Sicherheitskräfte sowie des Parlaments Massnahmen erörtern, um die Ordnung und Sicherheit im Land zu garantieren.

Sobald es weniger Einheimische gibt als Fremde Eindringlinge, kommt es früher oder später zu einem verdrängungs- Kampf. Bulgarien ist ein Beispiel dass sich auf ganz Europa ausbreitet. Normale Friedliebende Bürger neigen plötzlich zu Gewalt. Es sind nicht nur Bulgarische Nationalisten, nein der Nachbar von nebenan. Solche Alarmglocken zu übersehen, ist eine Kriegserklärung.   

 Eindringlinge; Quelle

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s