Moslime von der Strasse verbannt!!


Nun soll in Frankreich für Muslime auch das Beten auf der Strasse verboten werden. Die Regierung stellt den Gläubigen ein Gebetsgebäude zur Verfügung. Den Rechtsextremen ist beides ein Dorn im Auge.Quelle

Die französische Regierung will muslimische Gebete von den Strassen verbannen. Am Freitag fanden sich etwa 2000 Muslime in einer ehemaligen Kaserne am Stadtrand von Paris zum mittäglichen Gebet zusammen. Die Behörden hatten das Gebäude den Muslimen vorübergehend zur Verfügung gestellt.  Das Gebet darf in einer von der Regierung bereitgestellten Feuerwehrstation bei Paris durchgeführt werden. Der Rektor der Grossen Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, hatte am Vorabend eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Staat und den Vertretern der muslimischen Gemeinde bekanntgegeben. Frankreichs Innenminister Claude Guéant hatte zuvor betont, dass mit der Eröffnung der Behelfsmoschee die Gebete auf der Strasse nicht mehr toleriert würden. «Wenn es dennoch einige versuchen, werden wir dagegen vorgehen», sagte er kürzlich in einem Interview. In Frankreich leben rund fünf Millionen Muslime – die grösste Gemeinde in Europa. Vor allem in Paris und der Hafenstadt Marseille beteten freitags tausende Gläubige auf der Strasse, was in konservativen Kreisen auf Kritik stiess. Auch in Marseille stellten die Behörden den Muslimen ein Gebäude für ihr Freitagsgebet zur Verfügung.

Die Parteichefin der rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, hatte die Strassengebete der Muslime im vergangenen Jahr mit der Nazi-Besatzung verglichen. Aber auch die Vereinbarung zwischen den muslimischen Gemeinden und der Regierung kritisierte Le Pen: Diese verletze die Trennung zwischen Staat und Religion. «Der Staat lässt sich auf einen Kuhhandel ein», meinte sie. Es sei nicht akzeptabel, dass der Staat den Muslimen ein Gebäude zur Verfügung stelle, um diese dazu zu bewegen, nicht mehr in den Strassen zu beten. Das Prinzip der Laizität, also der Trennung von Kirche und Staat, ist seit 1905 in Frankreich Gesetz.

 Die einzige Partei in Frankreich die etwas bewegen könnte, die Islamische Seuche einzudämmen ist die FN. Das Ausmass ist ohne so eine Partei nicht mehr aufzuhalten. Regierungschance erachte ich jedoch als zu klein.      

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s