28-jähriger Algerier mit Drogen verhaftet


Die Zuger Polizei hat am Freitagmorgen einen 28-jährigen Algerier verhaftet. Der abgewiesene Asylbewerber flüchtete vergeblich vor einer Polizeipatrouille – mit Drogen und viel Bargeld in seiner Tasche.Quelle

 

Die Zuger Polizei wollte den 28-Jährigen, kurz nach 6.15 Uhr, an der Alpenstrasse in Zug kontrollieren. Der Algerier rannte davon, wurde von einem Polizisten geschnappt, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden schreiben. Die Beamten fanden bei ihm 13 abgepackte Portionen Marihuana und zirka 1500 Franken in bar. Es stellte sich heraus, dass der Mann sich illegal in der Schweiz aufhält. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug bestrafte ihn in einem Schnellverfahren wegen Hinderung einer Amtshandlung, mehrfacher Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Widerhandlung gegen das Ausländergesetz. Der Täter erhielt eine Busse von 500 Franken und eine bedingte Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu 30 Franken. Auch muss er die Kosten des Verfahrens übernehmen. Die Betäubungsmittel und das Bargeld wurden dem Algerier abgenommen.

 Nun, was geschieht mit dem Lump?

 

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s