Wasserpfeife rauchen ist in der Schweiz besonders gefährlich


Wasserpfeife rauchen ist in der Schweiz besonders gefährlich. Die Grenzwerte für die gesundheitsschädigenden Feuchthaltemittel sind hierzulande höher als in anderen europäischen Ländern: Etwa in Deutschland ist der Grenzwert zwölf Mal niedriger.Quelle

 

Wasserpfeife rauchen ist in der Schweiz besonders gefährlich. Die Grenzwerte für die gesundheitsschädigenden Feuchthaltemittel sind hierzulande höher als in anderen europäischen Ländern: Etwa in Deutschland ist der Grenzwert zwölf Mal niedriger. Seit dem Jahr 2007 darf in der Schweiz der Tabak für die Wasserpfeifen bis zu 60 Prozent Feuchthaltemittel beinhalten, wie es in der Tabakverordnung des Bundes heisst. Für andere Tabaksorten gilt ein Maximum von 10 Prozent. Viel strenger sind die Behörden etwa in Deutschland, wie das Gratisblatt „20 Minuten“ am Donnerstag meldete: Dort dürfen die Tabakmischungen für die Shishas höchstens 5 Prozent Feuchthaltemittel enthalten. Die deutschen Behörden erklären in einer Medienmitteilung weshalb: Tabak mit hohem Anteil an Feuchthaltemitteln sei gefährlicher als andere Tabaksorten. Eine neue Studie habe gezeigt, dass die Feuchthaltemittel während des Rauchens verdampften und so vom Raucher aufgenommen werden könnten. Dies könne unter anderem das Zellepithel im Kehlkopf verändern oder die Nasenschleimhäute reizen. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung vergleicht die Regelung in der Schweiz mit jener in arabischen Ländern: „In Ländern wie Jordanien, Ägypten oder der Schweiz enthält Wasserpfeifentabak dagegen einen deutlich höheren Anteil an Feuchthaltemitteln“, heisst es im Communiqué weiter. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) kenne die Studie der deutschen Behörden, sagte BAG-Sprecherin Nicole Disler. „Unsere Experten analysieren diese neuen Erkentnisse.“ Ein tiefer Grenzwert für Feuchthaltemittel hat gemäss BAG auch Nachteile: Dann bestehe nämlich das Risiko, dass die Konsumenten ohne Kontrolle den Tabak selbst mit Feuchthaltemitteln anreicherten. Die Stiftung Sucht Info Schweiz warnt bereits seit längerem vor den Shisha-Tabakmischungen. „Die Feuchthaltemittel im Tabak sind gesundheitsschädigend“, sagte Donatella Del Vecchio, Sprecherin von Sucht Info Schweiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

 Die allermeisten Personen die das Rauchen, sind sowieso von einer Anderen Kultur. Der Rest ist somit auch nicht besser, da sie mit solchen Kooperieren und ihre Gewohnheiten annehmen. Selber Schuld.

 

Advertisements

8 thoughts on “Wasserpfeife rauchen ist in der Schweiz besonders gefährlich

  1. 1. Diese Tatsache ist bei Leuten, die Wasserpfeife rauchen seit Jahren bekannt. 20min.ch hat hier nur mal wieder eine Leiche ausgegraben.

    2. In den anderen Ländern wie Deutschland, wird halt einafch das Feuchthaltemittel zusätzlich verkauft, damit man Feuchtemittel + Tabak noch vor dem Rauchen in der Wasserpfeife mischen kann.

    3. Ich rauche ab und zu Wasserpfeife. Danke für deine idiotische Generalisierung!

    1. Zu Punkt 3. (Den Idioten habe ich mal übersehen, Dein Zweiter Kleine Ausrutscher auf diesem Blog)
      Das ist der unterschied zwischen uns. Du kannst nicht gegen das eine Sein, doch trotzdem Rosinen Piken. Das ist eine Verwässerung Deiner und der Einstellung. Du musst dich entscheiden. Eine Harte Line zu ziehen, ist in Deinem Alter noch schwer. Einige würden sich von Dir abwenden. Den Preis willst Du nicht bezahlen, somit ist Deine Einstellung fraglich.

  2. Ich verstehe nicht, was du mit „gegen das eine sein“ zu sagen versuchst. Im Gegensatz zu Anderen, hege ich keinen Hass gegenüber gläubigen Moslems, wieso sollte ich ? Wenn du nicht differenzieren kannst zwischen dem Glaube an sich, und den Migranten, die sich hier aufhalten, kann ich auch nix dafür.

    Wenn du einen auf kulturfremde-Tätigkeit machen willst, dürftest du auch nicht mehr lesen, weil das geschriebene Wort irgendwo im alten Mesopotanien erstmals angewendet wurde.

    Ausserdem wähle ich meine Worte durchaus mit Bedacht – von einem Ausrutscher kann keine Rede sein…

    1. Ich bin Generelle gegen die Überfremdung, durch andere Kulturen. Die zu stark von der unseren abweichen. Und der Islam ist eine davon, auch wen es keine Extremisten sind. Auf meiner Bücherseite findest Du genügend Material. Nicht nur das Buch von Udo Ulfkotte das die PNOS auf der HP anpreist. Natürlich habe ich alle aufgeführten Bücher gelesen.
      Ein Beispiel. Wenn ich Datteln kaufe, nehme ich keine aus Israel!

      Zitat aus der PNOS HP: „Die Ausschreitungen in England haben eines klar gezeigt: Die multikulturelle Gesellschaft ist definitiv gescheitert! Dies ist zwar nichts Neues, doch es kann am praktischen Beispiel in England einfach nachvollzogen werden. Wie lange es noch dauert, bis es bei unseren Nachbarn, den Bundesdeutschen, zu solchen Ausschreitungen kommt, ist nur noch eine Frage der Zeit. Die alljährlichen 1. Mai-Krawalle in Berlin sind Vorboten dessen, was noch kommen wird.“

      Unterstützt du nun Multikulti? oder nicht? Da du anscheinend ein Mitglied der PNOS bist. Scheint mir Deine Einstellung fraglich.
      Gegen Multikulti schliesst auch Friedliebende mit ein! Lies das Parteiprogramm nochmals durch! Unter anderem: Ausländerpolitik „Multikulturalität führt zur geistigen wie auch wirtschaftlichen Verarmung der Schweiz.. Zu unserem Hauptanliegen zählen folgende Forderungen: „dass die schrittweise Rückführung kulturfremder Ausländer angepackt“ wird!

  3. Du fürchtest also eine Invasion durch kulturfremde Wasserpfeifen ? Na dann, werd ich der SVP mal ans Herz legen, eine Wasserpfeifeninitiative zu starten 😉 Oder fürchtest du eine multi-Raucherkultur ? Ist es für dich eine Schande, wenn der US-Imperialistische-Marlbororaucher neben dem Wasserpfeifenraucher seine Kippe anzündet, und etwas daneben der Schweizer Bauer an seinem krummen Villigerstumpen zieht ? Ich versteh dein Problem nicht ganz. In deinem obrigen Kommentar nimmst du Bezug auf Menschen – ich denke in diesem Punkt sind wir uns einig. Du nimmst jedoch keinen Bezug darauf, was das mit der Tätigkeit zu tun hat…

    1. Unsere Meinungen sind halt verschieden. Du hast die Deine ich die meine. Trotzdem sehe ich einige Parallelen.

      Wieso schreibst Du immer unter verschieden Namen und e- mail adressen, jedoch immer am selben PC

  4. Die aaza hat schon bei Sempach gross zu einer Gegendemo aufgerufen, und aufgetaucht ist dann aber leider keiner von denen. Das sind nur Maulhelden! Ich schreibe immer mit dem selben Namen (socialism4switzerland). Der Computer, ist jedoch ebenfalls oft Unterschiedlich 😉 Die E-Mail Adresse stimmt eh nie, aus Spamgründen…

    1. Ihre schreibweise zeigt eindeutig die Staatsfeindlichkeit. Der indirekte Gewaltenaufruf ist ebenfalls nicht zu übersehen.
      Ich finde es einfach lustig, so viele Adressen ;-). Und immer dieselbe IP Nummer.
      Ja die ärgelichen Spam.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s