Bundesrat Ueli Maurer will vom Ausland unabhängig bleiben


In seiner Ansprache zum Nationalfeiertag hat Bundesrat Ueli Maurer den Schweizerinnen und Schweizern geraten, auch einmal «Nein» zu sagen. Nur so könnten politische und wirtschaftliche Fehlentwicklungen vermieden werden.
Der Vorsteher des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) trat am Sonntagnachmittag in Wildhaus SG ans Rednerpult. Er spricht zudem am Sonntagabend in Rorschach SG und am 1. August in Trub BE, Bauma, Niederglatt und Bubikon ZH. Quelle

 

Zunächst ging Maurer laut Redetext auf positive Aspekte der Schweiz ein. Als solche nannte er Wohlstand, Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit. Diese hohe Lebensqualität sei nicht glücklichen Zufällen, sondern einer Bevölkerung zu verdanken, die leistungsbereit sei und als oberste politische Instanz ihre Verantwortung wahrnehme.

Abhängigkeit verringern
Dabei müsse man allfällige Risiken und Gefahren sehen. Laut Maurer könnte die steigende Weltbevölkerung Konflikte beispielsweise wegen Wasser, Nahrung und Energie auslösen. Deshalb sei es wichtig, die eigene Produktion von Nahrungsmitteln und Energie zu stärken, um nicht vom Ausland abhängig und damit erpressbar zu sein. «Eine wichtige Bürger-Eigenschaft ist das Nein-Sagen», fuhr Maurer fort. Nur damit könnten manchmal die eigenen Interessen vertreten oder bessere Lösungen gefunden werden. „Nachgeben provoziert nur immer neue, noch weitergehende Forderungen“, mahnte er mit Blick auf die zunehmenden, von «Muskelspielen» begleiteten Ansprüche der EU.

«Man lässt nur willkommene, vertrauenswürdige Gäste ins Haus», sagte der VBS-Chef zur Verantwortung der Bürger für die Ordnung im Land. Wer sich nicht an die Regeln halte, gehöre vor die Türe gestellt. Das politische Problem «Ausländerkriminalität» dürfe nicht hinter moralisierenden Argumenten wie Unmenschlichkeit versteckt werden. Trotz aller Probleme zeigte sich Maurer zuversichtlich, «dass wir als kleines Land eine grosse Zukunft haben». Denn im Gegensatz zu andern Ländern könnten Schweizerinnen und Schweizer dank der direkten Demokratie die Geschicke des Landes selber bestimmen und Fehlentwicklungen stoppen.

 Doch das benötige mehr Politiker vom Schlage der SVP

Advertisements

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s