Unbekannter missbraucht Teenie


ARBON TG – Der gesuchte Mann lockte das Mädchen vom Fest weg an den See. Dort zwang er sie zu sexuellen Handlungen. Quelle

Die 14-Jährige vergnügt sich mit zwei Kolleginnen am Arboner Seenachtsfest. Gegen Mitternacht werden sie bei den Autoscooters von vier jungen Männern angesprochen. Einem von ihnen gelingt es, die 14-Jährige von der Gruppe wegzulocken.

Er missbrauchte sie und entwischte

Bei einem Parkplatz in der Nähe der «Wunderbar», etwas ausserhalb vom Festgelände, fällt der Unbekannte über das Mädchen her. Der mutmassliche Täter entfernte sich dann in unbekannter Richtung, wie die Thurgauer Polizei schreibt.  ie Staatsanwaltschaft Bischofszell hat ein Strafverfahren eröffnet. Die Polizei beschreibt den Gesuchten wie folgt: Er ist zwischen 17 und 20 Jahre alt und zwischen 180 und 190 Zentimeter gross. Er hat dunkelbraune, kurz geschnittene Haare und ein rundliches Gesicht. Er trug Jeans, einen gestreiften Pullover und ein schwarzes Gilet. Der Mann, der Schweizerdeutsch sprach, gab an, aus dem Kosovo zu stammen. Auffallend war auch eine Lücke zwischen seinen Schaufelzähnen.

Das Problem, sollte der gefasst werden kann man ihn nicht des Landes verweisen. Ein Secondo.  

 

Advertisements

One thought on “Unbekannter missbraucht Teenie

  1. Von, türkische Armee ohne Uniform:

    Verbünden wir uns lieber mit den Buddhisten oder nehmen sie wenigstens zum Vorbild: http://www.trimondi.de/Lamaismus/Krieg-3-Allah-Buddha.htm
    Die Moslems sitzen ja in den kleinsten Dörfern (z.B. Gasthof Zu den Alpen in Eriswil südl. von Huttwil ist türkisch,zollikofen BE wird durch türkische Läden unterwandert!), verbreiten sich von da aus unbemerkt und erobern uns schleichend, weil wir es denen ermöglichen! Handkehrum werden europäische Touristen in der Türkei erst profitabel abgezockt und dann mit Methanol vergiftet oder gleich auf offener Strasse erstochen! Deutschen Unternehmern wird in der Türkei die Hütte abgebrannt, dann vertreibt man sie. Der Deutsche Marco W., unschuldig, wird im Türkenknast jahrelang festgehalten und gefoltert.
    In Berlin bringen die Moslems regelmässig junge einheimische Männer um, in der Schweiz vergewaltigen sie die einheimischen Mädels, denn wer die Frauen hat, der hat das Land! Das hat man davon, wenn man sich mit den Argumenten „Hitler!“, „Rassist“, „Nazi“ usw. oder
    durch Klagelieder erweichen lässt, sein ganzes Hab, Gut und Land den Moslems zu schenken! Statt Dank sind Gewalt, Not und Tod!!!
    Die Buddhisten zeigen den erobernden Moslems, wo die Harke hängt. Die süd- und ostasiatischen Armeen und Gläubigen schiessen die Moslems sofort und achtkantig weg – und zwar, BEVOR die anfangen, sich zu vermehren! Bei Straftat gibt es sofort Selbstjustiz, bevor irgendein Rechtswanwalt oder sonstwer den Täter schützen und weiter auf dem Opfer rumtrampeln kann! http://dawa-news.net/2010/09/04/unterdruckung-der-muslimischen-bevolkerung-im-suden-thailand/
    (muslimishces Klagelieder über die Unterdrückung durch Thailands schlagkräftige Armee) Entweder die oder wir!!! „Die Kinder müssen sich selbst befreien, indem sie die Hexenmutter (Moslems, die uns erobern, töten und/oder versklaven! – Anm.) vernichten. Es gibt keinen leichteren Weg. Es geht um den Mut, die Hexe zu töten –
    oder das eigene Leben geht im Hexenbann verloren.“ Hans-Joachim Maaz
    „Die christliche Lehre hat das Böse eher dahin verharmlost, daß alles in Ordnung geht, wenn man unschuldig ist. Aber das auf diese Weise mißverstandene Christentum hat uns infantil gemacht und uns der gesunden instinktiven Haltung dem Leben gegenüber beraubt,
    weil wir alle versuchen, unschuldige Schafe zu sein, und dann sind wir natürlich hilflos! Das ist eine bestimmte Art falscher christlicher Haltung, daß nichts passie-ren kann, da man ja unschuldig ist, der Schutzengel wird schon auf dich aufpassen. Aber die Realität widerspricht dieser Lehre, weil die Unschuld in dieser Welt nichts nützt, auch in der Natur nicht. Sie lädt die Räuber ein.“ Marie-Louise Franz.

    ………………………….
    @ türkische Armee ohne Uniform

    Der Vorteil der Geschichte die Du ansprachst, ist. So eine Situation wie wir sie in der Schweiz oder anderswo erleben, hätte es nie gegeben. Dass ist sicher. Buddhismus ist aber im eigentlichen Sinne, keine Religion eher eine Lebenseinstellung. Währen alle richtigen Buddhisten, würden wir verhungern, den der Buddhist abreitet nicht. Er Bettet für die Bevölkerung und Bettelt nachher um Almosen. Jedoch eines ist Gewiss, währe Buddhismus eine Religion wie wir es verstehen, währe es die Beste. Die Seuche die unser Land befallen hat, ist nicht mehr zu Ignorieren. Der Islam breitet sich aus. Doch die Bevölkerung leidet an der Krankheit „ Toleranz“ Dieses Wort hat keine Bedeutung mehr für mich. Alles soll Toleriert werden. Ohne uns.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s