Kurzer Gedanke


Die Asylanten bei uns werden immer unverschämter. Reicht das Geld nicht beginnen sie zu stehlen. Wie weit muss es noch kommen, oder wie weit müssen wir noch gehen um dem ein Ende zu machen? Gewalt ist nicht die Lösung?! Aber die Überbevölkerung mach der Bürger Normal Verbraucher Angst. Natürlich sind die Jungen immer für Multikulti, ist nicht verwunderlich, die meisten sind ja selber Secondos. Also Secondos, beherbergt selber eures gleichen bei euch zu Hause. Auch wen ihr in der Schweiz geboren seit, eure Eltern oder Ureltern sind die Ausländer, somit auch ihr.        

Advertisements

2 thoughts on “Kurzer Gedanke

  1. Das Problem ist, dass es sich bei der Mehrheit der Asylanten um Wirtschaftsflüchtlinge handelt. Die werden gar nicht an Leib und Leben verfolgt. Sie kommen um an unserem Wohlstand zu partizipieren.

    In der Schweiz muss niemand hungern, wir haben eine gute Sozialhilfe und auch für Asylanten ist gesorgt. Wer aber eben mehr als bloss Essen, Kleider und eine sichere Bleibe sucht, der muss mehr tun als dem Staat und den Steuerzahlern auf der Tasche zu sitzen. Und hier beginnt das Problem mit denjenigen Asylanten die nur aus wirtschaftlichen Gründen in unser Land gekommen sind um z.B. mit Drogen zu handeln.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und Rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s